Über uns

Vereinigte Schützengesellschaft zu Nordwalde e.V.

Im Jahre 1972 hatten zwei ehemalige Könige der Dörper Jungs, Johannes Hilbers und Bernhard Hidding, bei einer gemütlichen Runde bei Kordt – Hotel zur Krone – den Einfall ein Kaiserschießen für alle Nordwalder Schützenvereine und -bruderschaften zu organisieren.

Am 11.11.1972 stellten sie diesen Plan dem Vorstand der Dionysius Bruderschaft der Feldbauerschaft vor. Diese waren von diesem Vorhaben begeistert.

Als drittes Mitglied des Orga-Teams konnte Alfred Vosskuhl gewonnen werden.

Nach Besuchen der Kaiserfeste in Nachbarorten durch die Organisatoren, fand am 26.03.1973 eine Versammlung der 1. Vorsitzenden der Nordwalder Schützenvereine statt. Hier wurde der Plan vorgestellt und besprochen.

Nach Ausarbeitung der Festfolge des Nordwalder Kaiserschießens fand im März 1974 die erste Vorstandsversammlung derVereinigten Schützengesellschaften Nordwalde“ in der Gaststätte Bockholt Tiemann statt. Jeder der 6 Vereine hatte zwei Vereinigtenvertreter entsand.

Aus deren Mitte wurde der geschäftsführende Vorstand gewählt.

Präsident wurde Leo Dömer

    1. Vorsitzende wurde Alfred Vosskuhl
    2. Vorsitzender und Kassierer wurde Johannes Hilbers

Schriftführer wurde Bernhard Hidding.

Deren Amtszeit betrug 5 Jahre.

Die Amtszeit der anderen Vorstandsmitglieder betrug 3 Jahre.

Die Vereinigten Schützen zu Nordwalde organisierten in der Folge Tanzveranstaltungen, Preisknobeln und Fußballturniere, um die Finanzierung des kommenden Kaiserfestes sicherzustellen.

Am 28. – 29.08.1976 sollte laut Gesamtvorstand das erste Kaiserschießen stattfinden.

Bei der Erfassung aller Nordwalder Könige stellte sich heraus, dass von den 6 Vereinen über 300 Könige noch lebten.

Festplatz wurde die Wiese an der Ponderosa auf dem Hof Kleimann.

Der Vorstand

Ralf Feldmann

Präsident

info@vereinigte-nordwalde.de

Klaus Kuhlmann

Kassierer

info@vereinigte-nordwalde.de

z.Zt. nicht besetzt

  1. Schriftführer

z.Zt. nicht besetzt

2. Schriftführer